Baublog

Tierischer Besuch

Heute hatten wir zum Abend hin einen kleinen Besucher im Haus. Eine kleine Kohlmeise dachte, es könnte schön sein dort, wo Licht ist. Und zack, ist sie reingeflogen.
Erst mal den Flur inspizieren: Sieht gar nicht so schlecht aus. Mal sehen, wie so die Garderobe ist, vllt ziehe ich mich noch mal um, dachte die sich bestimmt.
Also auf, dort hin. Mit dem Ergebnis: Weiter umschauen…
Ab ins Wohnzimmer: “Hier ist aber viiiiiiiiiiiiel Platz. Hier drehe ich mal ne große Runde. Aber warum ist das nur so flach hier? Draußen kann ich doch auch beliebig hoch fliegen?”, dachte sich die kleine Meise.
Nach Wohn- und Esszimmer erst mal in der Küche stärken, mit kleiner Zwischenpause in der Öffnung für den Dunstabzug. Die Aussicht scheint ganz gut zu sein, ob toll ist es hier oben nicht, weiter gehts Richtung Fenster.  Aber erst mal wieder eine kleine Pause auf der Fensterbank (siehe Foto). Hier geht es wohl auch nicht weiter, mal sehen wo es hier wieder raus geht… Hilfe, ich bekomme Panik!!! Kein Ausweg in Sicht! Oder doch? Dort wird es kühler… Juchuu ich bin draußen. Nichts wie weg…

Tja, diesen Ausflug wird die kleine Meise wohl so schnell nicht vergessen. Wir allerdings auch nicht. Müssen wir doch jetzt die Decken in Wohnzimmer, Esszimmer und Küche überstreichen, weil sich die kleine Meise den Kopf blutig gestoßen hat. Wir hoffen, dass es ihr eine Lehre war, und sie nicht mehr in Häuser fliegt…

2014-03-13 19.41.28